Gedankenflug

Links.

Die ersten Akkorde des Intros.

Der volle Klang der Akustikgitarre.

Ein Bild eines alten Instrumentes mit dunkler Decke und abgegriffenen Saiten in meinem Kopf.

Rechts.

Das Rauschen des Meeres.

Das Glitzern der untergehenden Sonne das durch meine geschlossenen Augenlider dringt.

Mir das vollendete Gefühl von Geborgenheit und Freiheit gibt.

Ein Moment.

Ein Moment in dem alles weg ist.

Ich treibe auf dem Fluss der Gedanken.

Treibe wie ein kleines Boot auf dem Meer.

Ohne Hafen. Ohne Halt.

Die weichen Gitarrenklänge mischen sich mit dem Fluss meiner Gedanken. Werden zu einem Wirbelsturm.

Werden zu einem Seil. Verwirrt ineinander. Immer weiter.

Ein Seil.

Ein Seil das hält.

Das einen an der Oberfläche des Ozeans hält.

Man nicht in seiner Fantasie ertrinkt.

Das hält in der Schwere des Alltags.

Ein Halt.

Ein Halt in dieser sonst so haltlosen Welt.

Ein Gedanke zu “Gedankenflug

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s